Satzung:

 

§ 1

Name und Sitz des Vereines

Der Verein trägt den Namen

Kunst- und Kulturkreis Berkelkraftwerk e.V.

und hat seinen Sitz in 48691 Vreden, Kreis Borken/Westf.

 

§ 2

Zweck des Vereins

1. Der Kunst- und Kulturkreis Berkelkraftwerk e.V. mit dem Sitz in Vreden verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Zweck des Vereines ist die Kunst zu fördern und das kulturelle Leben der Region zu beleben. Insbesondere stellt er sich die Aufgabe, Ausstellungen zeitgenössischer Künstler durchzuführen sowie Arbeiten des Kunsthandwerkes vorzustellen.

Darüber hinaus kann er Veranstaltungen durchführen, Arbeitsgemeinschaften gründen und Einrichtungen fördern, die seinen Zwecken dienlich sind.

Die Mitarbeit bereits bestehender Institutionen ist erwünscht.

2.  Der Verein ist selbstlos tätig, erfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftlische Zwecke.

3.  Mittel des Vereines dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

4.  Es darf keine Person durch Angaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 3

Mitgliedschaft

Mitglied können natürliche und juristische Personen durch schriftliche Beitrittserklärungen werden. Die Erklärung ist an den Vorstand zu richten. Der Austritt aus dem Verein ist nur zum Schluss des Geschäftsjahres möglich und muss dem Vorstand mindestens 2 Monate vorher schriftlich zugegangen sein. Das Geschäftsjahr läuft vom 01. Januar bis zum 31. Dezember.

 

§ 4

Ehrenmitgliedschaft

Mitglieder, die sich um die Belange des Vereines in besonderem Maße verdient gemacht haben, können auf Vorschlag des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied berufen werden.

 

§ 5

Organe des Vereines

Organe des Vereines sind:

a. die Mitgliederversammlung                                                                                      

b. der Vorstand

 

§ 6

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden oder dessen Vertreter mindestens einmal im Jahr einberufen. Sie wählt den Vorstand und beschließt aufgrund der geprüften Jahresrechnung des Geschäftsjahresberichtes über die Entlastung des Vorstandes. Die Einberufung einer Mitgliederversammlung hat ferner zu erfolgen, wenn ein Drittel aller Mitglieder dieses schriftlich beantragt, oder wenn es das Interesse des Vereines erfordert. Die Einladung muss schriftlich geschehen und mindestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung zur Post gegeben sein. Die Einladung für den hiesigen Einzugsbereich kann auch durch die Presse erfolgen. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das vom Vorsitzenden und einem weiteren Vorstandsmitglied zu unterschreiben ist. Die Mitgliederversammlung beschließt mit einfacher Mehrheit der abgebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden den Ausschlag. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 10 Mitglieder anwesend sind. Bei fehlender Beschlussfähigkeit erfolgt unverzüglich eine neue fristgerechte Einladung. Die Mitgliederversammlung ist in dem neuen Termin unabhängig von der Zahl der Erschienen beschlussfähig.

 

§ 7

Vorstand

Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern. Die Wahl erfolgt durch die Mitgliederversammlung mit einfacher Stimmenmehrheit. Die Mitgliederversammlung wählt aus ihrer Mitte: den Vorsitzenden und dessen Stellvertreter den Geschäftsführer und dessen Stellvertreter und den Schriftführer, die gemeinsam den Vorstand bilden.

Die Wahl des Vorstandes erfolgt jeweils auf drei Jahre. Jeweils zwei Mitglieder des Vorstandes vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Der Vorstand ist im Innenverhältnis nicht ermächtigt, den Verein über den Wert des Vereinsmögens hinaus zu verpflichten.

 

§ 8

Mitgliedsbeitrag

Der Verein erhebt von den Mitgliedern Beiträge, deren Höhe von diesen selbst festgelegt wird. Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 1,- Euro pro Monat. Schüler und Studenten können vom Beitrag befreit werden, wenn sie vom Verein förderliche Aktivitäten übernehmen. Für juristische Personen beträgt der Beitrag mindestens 10,- Euro pro Monat.

 

§ 9

Förderkreis

Der Verein kann aus geeigneten Persönlichkeiten, denen die Pflege des kulturellen Lebens gelegen ist, einen Förderkreis gründen.

 

§ 10

Satzungsänderungen

Satzungsänderungen sind nur durch Beschluß der Mitglieder-versammlung mit 2/3 Mehrheit möglich.

 

§ 11

Ausschluss der Mitgliedschaft

Ein Mitglied, kann ausgeschlossen werden, wenn es dem Vereinsinteresse zuwiderhandelt und die bestehenden Verpflichtungen nicht erfüllt. Über den Ausschluß entscheidet die Mitglieder-versammlung mit einfacher Mehrheit.

 

§ 12

Vereinseintragung

Der Verein wird in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Ahaus/Westf. eingetragen.

 

§ 13

Auflösung des Vereines

Die Auflösung des Vereines ist nur durch den Beschluß der Mitgliederversammlung mit 2/3 Mehrheit möglich. Bei Auflösung des Vereines oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereines der Stadt Vreden zwecks Verwendung kultureller Veranstaltungen zu.

Vreden, 03.Mai 1994